Skoda und die inneren Werte…

Skoda und die inneren Werte…

Beim ENYAQ iV, der Anfang September in Prag seine Weltpremiere feiert, geht ŠKODA mit den individuellen Design Selections auch beim Interieurdesign neue Wege. 

Der Innenraum des ersten rein elektrischen SUV des tschechischen Automobilherstellers orientiert sich an modernen Wohnwelten. Sie ersetzen die bisherigen Ausstattungslinien und sind von natürlichen, nachhaltig verarbeiteten und recycelten Materialien geprägt. Norbert Weber, Leiter Interieur Design bei ŠKODA, erklärt in einem Video-Interview die neue Innenausstattung des ENYAQ iV und ihre Highlights.

Der ENYAQ iV ist der erste ŠKODA auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB). Wie verändert ŠKODA in diesem komplett neuen Fahrzeug auch das Interieur-Design im Vergleich zu einem Modell mit Verbrennungsmotor?

Norbert Weber: Der ENYAQ iV profitiert vom langen Radstand der MEB-Plattform, der in Relation zu den Karosserieabmessungen ein äußerst großzügiges Platzangebot im Innenraum ermöglicht. Dazu trägt auch der ebene Boden ohne Mitteltunnel bei, den wir von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren kennen. Diese konzeptionelle Besonderheit haben wir genutzt, um den Innenraum optisch noch luftiger zu gestalten und das Raumgefühl noch großzügiger auszulegen. Das betrifft zum Beispiel die neue Instrumententafel, die in mehreren Ebenen angelegt ist.

Sie sprechen von einem neuem Interieur-Designkonzept im ENYAQ iV. Was können wir uns im Detail darunter vorstellen?

Norbert Weber: Das neue Designkonzept des ENYAQ iV kombiniert großzügige Raumverhältnisse und Lounge-Feeling. Anstelle der gewohnten Ausstattungslinien und zahlreichen Zusatzoptionen bieten wir im ENYAQ iV erstmals unsere neuen Design Selections an, die an moderne Wohnwelten erinnern und bei denen Farben und Materialien perfekt aufeinander abgestimmt sind. Weiterhin bieten wir übersichtlich strukturierte Optionspakete für unterschiedliche Themenbereiche an, einige Einzeloptionen sind für alle Modelle verfügbar. Damit bieten wir den Kunden eine Wahlmöglichkeit, die klar und einfach aber dennoch sehr individuell ist.

Was sind die größten räumlichen Veränderungen bei der Innenraumarchitektur im ENYAQ iV?

Weber: Hier bietet der konzeptionsbedingt fehlende Mitteltunnel eine Vielzahl an Möglichkeiten. Vorn haben wir diesen Raum für eine zusätzliche Stauebene unterhalb der in mehreren Ebenen aufgebauten Mittelkonsole genutzt. Den Passagieren im Fond kommt der zusätzliche Platz im Fußraum vor dem mittleren Sitzplatz ebenso zugute wie die außergewöhnlich großzügige Beinfreiheit durch den langen Radstand. Neben diesem hervorragenden Raumgefühl für Passagiere bietet der ENYAQ iV auch ein Kofferraumvolumen von 585 Litern.

Das Thema „Autonomes Fahren“ wird immer konkreter. Die Folge daraus ist, dass es in Zukunft statt des Fahrers einen weiteren Passagier in den PKWs geben und da macht es einfach Sinn, den Innenraum der Autos zu überdenken.

Fotoquelle: Skoda

Schreibe einen Kommentar

powered by