Mobil auf den letzten Metern

Mobil auf den letzten Metern

Stell dir vor, du arbeitest mitten in der Stadt und die Parkplatzsuche gestaltet sich jeden Morgen aufs Neue als „die schwierigste Aufgabe des Tages“. Entweder man ist bereit einen unangenehm großen Anteil seines Gehalts für den Stellplatz in der gebührenpflichtigen Tiefgarage in unmittelbarer Nähe aufzubringen, man liebt es, sich nach dem täglichen Stop and Go im Morgenverkehr mit Gleichgesinnten um die letzte, viel zu enge Parklücke zu streiten oder man plant die Cardio-Einheit in die Morgenroutine ein, die aus dem Parken in weiter Ferne resultiert.

Die Hyundai Motor Group hat einen neuen Prototyp eines Elektro-Scooters entwickelt. Der spannende Roller (Achtung Wortwitz) verfügt über einen Hinterradantrieb, eine leistungsstarke Lithium-Batterie sowie elegante Vorder- und Rückleuchten.

Das neueste Konzept von Hyundai sieht vor, die Mobilität auf den ersten und letzten Kilometern durch die Integration des Scooters in zukünftige Hyundai- und Kia-Modelle zu ermöglichen. Wenn der Scooter am Fahrzeug montiert ist, wird er automatisch mit dem während der Fahrt erzeugten Strom aufgeladen, um sicherzustellen, dass der Benutzer seine Fahrt nahtlos fortführen kann.

Zusammengeklappt passt der Roller fast in die Hosentasche

Kommen wir zu den technischen Details: Die 10.5-Ah-Lithiumbatterie bringt die Leistung auf das Hinterrad und lässt den 7,7kg leichten Scooter auf bis zu 20 km/h beschleunigen. 20 Kilometer soll außerdem die Reichweite betragen, wodurch die Fahrt vom Auto bis zum Arbeitsplatz und wieder zurück auf jeden Fall zu bewältigen sein sollte. 

Interessante Anordnung der Vorderlichter

Durch sein einzigartiges Design ist er leichter und kompakter als jedes vergleichbare Produkt. Um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, verfügt es über ein digitales Display, das den Ladezustand und die Geschwindigkeit anzeigt. Für nächtliche Fahrten ist der neue Scooter mit zwei elegant geschwungenen LED-Frontscheinwerfern und zwei Heckleuchten ausgestattet.

Mit Blick auf weitere mögliche Entwicklungen plant der Konzern die Installation eines regenerativen Bremssystems, um die Reichweite des Scooters um 7% zu erhöhen.

Die Rückleuchten schmiegen sich dem minimalistischen Design an

Die laufenden Bemühungen von Hyundai, den Kunden die Fahrt auf den letzten Metern zu ermöglichen, stimmen mit den Trends überein, die von McKinsey & Company, einem weltweit tätigen Beratungsunternehmen, erhoben wurden. Es zeigte sich, dass der „Last Mile Mobility“ -Markt in den USA, in Europa und in China bis 2030 voraussichtlich auf 500 Milliarden USD anwachsen wird.

Schreibe einen Kommentar

powered by