Honda e – Ein spannender Kleinwagen

Honda e – Ein spannender Kleinwagen

Verhältnismäßig ruhig ist es um den Honda e, der seit Anfang 2020 ausgeliefert wird. Gut, so eine Pandemie übertönt wohl jede Werbetrommel, was bei diesem Japaner aber besonders schade ist, da er sowohl technisch und optisch (Geschmacksache versteht sich) überzeugt.

Zu den technischen Daten...

Der kleine Stromer kommt mit 136 beziehungsweise 154 PS und einem Leergewicht von rund 1600kg. Anders als bei seinen Verbrennerkollegen, kommen zum Leergewicht aber nur mehr Gepäck und natürlich die Passagiere dazu. Beim Verbrenner ist ja zum Leergewicht noch der Tankinhalt zu addieren, wodurch dessen Leergewicht auf dem Papier natürlich geringer ausfällt. „Ergebniskosmetik“ – könnte man das als Fan der gepflegten Elektromobilität nennen.

Die rundliche Front wirkt ebenso modern wie retro

Honda gibt an, dass man mit der vollgeladenen Batterie 220km weit kommen soll, was sich zugegebenermaßen erstmal recht gering anhört. Als wirklich gering entpuppen sich dann die Probleme, die mit dieser Reichweite einher gehen. Durchschnittlich sollte mit dieser Reichweite jeder zumindest einmal zur Arbeit und wieder nach Hause kommen und auch der Tagesausflug sollte machbar sein.

Weg von den Zahlen und hin zum Design

Steht man vor dem e, so findet man einen modernen Kleinwagen vor, der sich gekonnt an Stilmitteln bedient, die an den ersten Honda Civic aus den siebziger Jahren erinnern. Moderne Hingucker, wie LED-Scheinwerfer, ausfahrbare Türgriffe oder Kameras anstelle von Rückspiegel sind Dinge, die heutzutage für viele bei einem Neuwagen gern gesehen sind und im Kleinwagensegment eine echte Neuheit sind.

Die Seitenansicht wirkt ungewohnt durch das moderne "Rückspiegelsystem"

Ebenfalls einzigartig im Segment ist der Innenraum. Riesige Bildschirme am Armaturenbrett und Bildschirme als Rückspiegel, sowie Holz- beziehungsweise Bronze-Optik überzeugen im Zusammenspiel mit den bronzefarbenen Sicherheitsgurten was natürlich so gesehen nichts bringt, aber das Auge fährt ja bekanntlich mit.

Monitore soweit das Auge reicht...

Ab stolzen 34.990 Euro Listenpreis ist der extravagante Honda e zu haben, was unter den Kleinwagen auch – sagen wir einmal – besonders ist.

Fotoquelle: Honda

Schreibe einen Kommentar

powered by