Facelift-Modelle der Zukunft

Facelift-Modelle der Zukunft

Man kauft sich ein Auto und wenig später passiert es: Der Hersteller kommt mit dem Facelift-Modell um die Ecke. Ärgerlich! „Das hätte man auch noch abwarten können…“ – ist einer der Gedanken, die einem dann durch den Kopf gehen. Oftmals gibt es dann leicht veränderte Stoßstangen oder neue Scheinwerfer. Manchmal gibt es überarbeitete Infotainmentsysteme und ein anderes Mal gibt es Fußmatten mit einem kessen neuen Stickmuster dazu.

In den aktuellen Fahrzeugen hat die Software bereits einen recht großen Stellenwert und in Zukunft wird das bestimmt nicht weniger. Das Besondere daran: Software kann auch nach der Auslieferung des Fahrzeug upgedatet werden und somit können Fahrzeuge auch nach Jahren ihren „zweiten Frühling“ erleben. Porsche bestätigt diesen Trend noch in diesem Jahr mit der neuen Version des Taycan.

Ab Oktober gibt es zum Modelljahreswechsel für den Porsche Taycan zahlreiche Neuerungen. Die neue Plug & Charge-Funktion erlaubt bequemes Laden und Bezahlen ohne Karte oder App: Sobald das Ladekabel eingesteckt ist, kommuniziert der Taycan verschlüsselt mit der Plug & Charge-fähigen Ladestation. In der Folge startet der Ladevorgang automatisch. Gleiches gilt für die Bezahlung.

Mit der neuen, in Kombination mit der adaptiven Luftfederung serienmäßigen Smart-Lift-Funktion lässt sich der Taycan so programmieren, dass er an bestimmten wiederkehrenden Stellen wie Fahrbahnschwellen oder Garagenauffahrten automatisch angehoben wird. Auch bei Fahrten auf der Autobahn kann die Smart-Lift-Funktion aktiv die Fahrzeughöhe beeinflussen und das Fahrzeugniveau auf den bestmöglichen Kompromiss zwischen Effizienz und Fahrkomfort einstellen.

Flexible Aufrüstung nach dem Kauf mit Functions on Demand (FoD)

Mit FoD können Taycan-Fahrer verschiedene Komfort- und Assistenzfunktionen je nach Bedarf erwerben. Das Besondere daran: Dies funktioniert auch nachgelagert zum Kauf und zur ursprünglichen Konfiguration des Sportwagens. Ein Werkstattbesuch ist dank Online-Übertragung nicht erforderlich. Bereits heute ist das beim Porsche Intelligent Range Manager möglich. Als weitere FoD-Funktionen kommen nun die Servolenkung Plus, die Aktive Spurführung und das Porsche InnoDrive hinzu.

Im Nachhinein Features dazukaufen? Wegweisend wie ein Augmented Reality Navi!

Die Kunden können wählen, ob sie die jeweilige Funktion für ihren Taycan kaufen oder als Monatsabo zubuchen wollen, Letzteres enthält drei Testmonate. Nach einer Registrierung, der Auswahl der gewünschten Funktion(en) im Porsche Connect Store und bei entsprechender Konnektivität sendet das Porsche Backend über das Mobilfunknetz ein Datenpaket an den Taycan. Über das Porsche Communication Management wird der Fahrer über dessen Verfügbarkeit informiert. Die Aktivierung dauert wenige Minuten. Nach erfolgreicher Aktivierung erscheint einmalig ein Hinweis im Zentraldisplay. Ab der Modellpflege werden vier Funktionen zum Kauf im Porsche Connect Store verfügbar sein, drei davon auch im Monats-Abonnement.

Fotoquelle: Porsche

Schreibe einen Kommentar

powered by