Der Starkstromer

Der Starkstromer

Es gibt rundum vernünftige Elektroautos, und es gibt … ja, und es gibt den Audi e-tron GT. Ein Stromer, bei dem es Autofans einfach nur die Nackenhaare aufstellt, sich ein Bauchkribbeln bemerkbar macht und das Herzerl auf einmal deutlich schneller pumpert – als wär man verliebt. Und im Prinzip ist es ja auch so!

Jetzt ist es nämlich endlich so weit: Was gerade noch extravagant getarnt als neuer Elektro-Schlitten eines postmodernen Weihnachtsmannes durch die Werbelandschaft gecruist ist, ist jetzt endlich Realität. Damit hat die Marke mit den vier Ringen ab sofort ein neues Flaggschiff, oder, wie man heutzutage neudeutsch so schön sagt: ein Signature Car. Denn eines ist unbestritten: Der e-tron GT ist ein Audi, wie es noch keinen gab. Unglaublich, wie faszinierend Elektromobilität sein kann! Das viertürige Coupé vereint emotionales Design mit einem bärenstarken Antrieb und überaus dynamischem Handling.

So schnittig kann Elektromobilität sein.

Der rein elektrisch angetriebene Gran Turismo startet im Februar 2021 zeitgleich mit zwei Modellen in den Vorverkauf, als e-tron GT quattro und als RS e-tron GT. Stark, schnell und dynamisch sind sie beide, der RS eben noch ein bissl mehr. In Zahlen bedeutet das: Je nach Modell geben die E-Maschinen 350 kW (476 PS) beziehungsweise 440 kW (598 PS) Leistung ab. Das erlaubt echt dynamische Spurts – nichts für schwache Nerven oder locker sitzende Toupets. Nach nur 4,1 bzw. 3,3 Sekunden passiert die Tachonadel die 100 km/h-Markierung. Mindestens ebenso wichtig ist aber die Reichweite von bis zu 487 Kilometern (nach WLTP), die die Batterie mit ihren 85 kWh Nettokapazität stemmt. Die 800-Volt-Technik erlaubt zudem ultraschnelles Gleichstromladen mit bis zu 270 kW (!) Leistung.

Aerodynamik ist sein zweiter Vorname.

Wer rasant beschleunigt, sollte aber auch wirksam in die Eisen steigen können. Kein Problem für den e-tron GT:  Hinter den bis zu 21 Zoll großen Räder sitzen Bremsscheiben mit bis zu 420 Millimetern Durchmesser – optional auch aus Kohlefaser-Keramik. Rennsport lässt grüßen! Das Fahrwerk ist vom Feinsten: Dafür sorgen Technologien wie Audi drive select, Allradlenkung, geregelte Dämpfung, Dreikammer-Luftfederung, elektrischer Allradantrieb und Hinterachsdifferenzialsperre.  Da kann man echt ins Schwärmen kommen!

Auch innen alles vom Feinsten.

Nun zu den Äußerlichkeiten: Das Blechkleid des e-tron GT ist ein Gesamtkunstwerk – beginnend bei den Frontscheinwerfern, auf Wunsch natürlich mit Laserlicht erhältlich, bis hin zum mächtigen Diffusor am Heck. Aerodynamik ist sein zweiter Vorname, der cw-Wert des e-tron GT beträgt unglaubliche 0,24! Der Wagen schneidet durch die Luft wie ein heißes Messer durch Butter. Auch der Innenraum ist beeindruckend: Fahrer und Passagiere sitzen sportlich-tief, das ganze Interieur ist – wie von Audi nicht anders gewohnt – edel, sportiv und höchst bequem.

Normalsterbliche getrauen sich angesichts all dieser Superlative gar nicht nach dem Preis fragen. Und jene, die sich’s leisten können, fragen sowieso nicht. Und das ist gut so. Wir wissen ihn nämlich nicht. Bislang hat Audi noch keine Preise für Österreich bekannt gegeben. Ist wahrscheinlich auch besser – so können wir weiter träumen…

Fotoquelle: Audi

Schreibe einen Kommentar

powered by