Das innovationsstärkste Auto der Welt

Das innovationsstärkste Auto der Welt

Mit insgesamt 27 Neuerungen ist der Porsche Taycan der wichtigste Innovationsträger auf dem globalen Automobilmarkt. 13 davon, also fast die Hälfte, sind sogar Weltneuheiten. Das ist das Ergebnis des neuen „AutomotiveINNOVATIONS Report“ des Center of Automotive Management (CAM). Zu den Innovationen des Elektro-Porsche zählen die CAM-Wissenschaftler unter anderem die 800-Volt-Architektur, das Zweigang-Getriebe an der Hinterachse, die hohe Rekuperationsleistung von bis zu 265 kW sowie den besten cw-Wert im Segment (ab 0,22).

Das aufwendige Antriebssystem des Taycan

Das CAM ist ein unabhängiges, wissenschaftliches Institut für empirische Automobil- und Mobilitätsforschung sowie für strategische Beratung an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Bergisch Gladbach. Seit 2005 analysieren die Mitarbeiter unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Bratzel die Innovationen der weltweiten Automobilhersteller und zeichnen diese gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) alljährlich aus. Für das Jahr 2019/20 wurden insgesamt rund 250 Serienfahrzeuge bewertet.

Innovator und absoluter Hingucker - Eine wundervolle Kombination

„Wir freuen uns sehr, dass unser erster vollelektrischer Sportwagen beim Automotive-INNOVATIONS-Award auf Anhieb ganz oben auf dem Podium steht. Es ist eine schöne Bestätigung für die Innovationsstärke unseres Unternehmens – den bei Porsche gelebten Pioniergeist“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. „Wir haben mit einer neuen Mannschaft ein neues Auto entwickelt und eine komplett neue, CO2-neutrale Fabrik gebaut. Technische Neuerungen wie die hier ausgezeichnete 800-Volt-Architektur ermöglichen kurze Ladezeiten. Das Zweigang-Getriebe an der Hinterachse steht für einzigartige Fahrerlebnisse. Die Auftragseingänge und die Rückmeldungen unserer Kunden sind sehr positiv.“

Fotoquelle: Porsche

Schreibe einen Kommentar

powered by